InTime

Die Einführungen von ERP Systemen haben den Ruf, dass dabei Kosten aus dem Ruder laufen und/oder auch die zuvor gesteckten Zeitvorgaben nicht eingehalten werden können – wie kann man dies vermeiden?

 

Übersicht

In dieser Blogserie inklusive kurzen Erläuterungsvideos zeigen wir Ihnen auf, wie wir es geschafft haben in nur 32 Stunden das Cloud ERP „SAP Business ByDesign“ bei dinext. zu implementieren.

  1. Wie man ein ERP System in nur 32 Stunden implementiert
  2. ERP Einführung in Time and Budget – So wird`s gemacht (dieser Artikel)
  3. SAP Business ByDesign und das Geheimnis einer extrem kurzen Implementierungsdauer

 

Branchenübliche Standards implementieren (Best-Practices)

Erfahren Sie mehr, wieso wir bei der Implementierung von SAP Business ByDesign in Time and Budget geblieben sind bzw. es innerhalb von nur 32 Stunden geschafft haben und warum man sich an Standards halten sollte:

 

Sie haben nun erfahren, was Sie tun können um auch bei einer ERP Implementierung in Time and Budget zu bleiben…das Geheimnis ist, sich an den Standard eines Systems anzupassen.

 

Aber was bedeutet in diesem Zusammenhang Standard?

Im Falle von SAP Business ByDesign lässt sich das am besten anhand der Schritte zur Konfiguration zeigen. Sie werden dabei durch einen Assistenten geführt, in dem Sie einfach auswählen können, welche Prozesse Sie in Ihren Unternehmen verwenden möchten.

Zu diesen Prozessen gibt es dann auch nochmals detaillierte Ausführungen, d.h. wie konkret die einzelnen Prozessschritte/-optionen aussehen.

Im folgenden sehen Sie bspw, den Prozess zur Projektabwicklung. An diesem Prozess lässt sich auch sehr gut das Thema Durchgängigkeit von Geschäftsprozessen, so wie im vorangegangenen Blogbeitrag beschrieben, aufzeigen. Man kann leicht erkennen, dass in SAP Business ByDesign der gesamte Prozess miteinander verbunden ist und somit keine doppelten Dateneingaben notwendig sind. Dadurch ermöglicht das System auch Automatisierungen, wie bei der Projektabrechnung. Des Weiteren wird klar, wie es möglich ist auf Knopfdurck nach einer erfolgten Abrechnung zu sehen, welchen Deckungsbeitrag das Projekt hat; wie wollen Sie das in einem nicht integrierten System so schnell ermitteln? Leider nur mit sehr viel Aufwand…

Projektprouzess

So lange Sie also innerhalb dieser Prozessschritte bleiben, bleiben Sie aus Systemsicht im Standard. Aber passen Sie auf. Das klingt immer sehr einfach. Je nach Ihrer Unternehmensgröße ist dafür entsprechendes Change Management notwendig…aber es lohnt sich.

 

Zusammenfassung

Nun wissen Sie, worauf Sie bei der Implementierung einer ERP Lösung achten müssen, um nicht aus den geplanten Kosten und auch der dafür vorgesehenen Zeit zu laufen. Erfahren Sie im folgenden letzten Teil der Blogserie wie Sie dabei ein System wie SAP Business ByDesign unterstützen kann und wie es eine so kurze Implementierungsdauer, wie bei dinext. in nur 32 Stunden, ermöglicht.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.