Integrierte Unternehmensplanung in 3 Monaten – mit dem Jedox ERP Connector von dinext.

integrierte Unternehmensplanung

Das Datenwachstum kennt keine Grenzen. Marktstudien wie etwa von IDC und Seagate (2019) prognostizieren für die nächsten Jahre eine durchschnittliche Daten-Wachstumsrate von 27,2 Prozent weltweit. Den Studien zufolge soll das Datenvolumen zwischen 2018 und 2025 um das knapp 5-fache ansteigen. Jedox und die dinext. Group haben die Problematik der großen Datenmengen in Unternehmen erkannt und den Jedox ERP Connector entwickelt.

Zu Beginn des Jahres hat die dinext. Group das neue Power-Duo „Jedox mit Cloud ERP“ gelauncht. Es richtet sich im ersten Schritt an alle kleinen und mittelständischen Unternehmen mit einem ERP-System, allen voran Kunden der SAP-Lösung Business ByDesign.

„Der Aufwand für die Unternehmensplanung ist durch den Datenzuwachs in den letzten Jahren enorm gestiegen. So ist auch die Nachfrage unserer Kunden nach einer geeigneten Lösung stark angestiegen“, erklärt Andreas Eißmann, Vorstand der dinext. Group.

Die Planungs-, Budgetierungs- und Forecasting-Prozesse stellen Unternehmen aller Größen und Branchen vor erhebliche Herausforderungen. Durch ineffiziente Workflows, mangelhafte Datenqualität und wenig flexible Tools nimmt die Aufstellung von Budgets hohe zeitliche und personelle Ressourcen in Anspruch. Unternehmen verlieren dadurch oftmals an Geschwindigkeit und Agilität.

„Mit unserem Jedox ERP Connector haben wir die Lösung – eine voll in das ERP integrierte Planungsmöglichkeit für Unternehmen. Damit können die häufig eingesetzten, fehleranfälligen Excelplanungen abgelöst werden. Besonders Kunden der SAP-Lösung Business ByDesign bieten wir schon eine schlüsselfertige Integration an“, führt Andreas Eißmann weiter aus.

Mit dem Jedox ERP Connector können beispielsweise ERP-Daten mit Nicht-ERP-Daten angereichert werden. Zudem können sämtliche Daten aus unterschiedlichen Bereichen, wie Finanzbuchhaltung, Controlling, Projektmanagement, Verkauf, etc. extrahiert werden. Durch die Ergänzung von Funktionsbausteinen und ERP-Daten durch Extraktionstypen können Anwender einfach und effizient Strukturen wie Kostenarten und -stellen auswerten.

Einer der wesentlichen Vorteile von Jedox ist die Vollständigkeit, Aktualität und Widerspruchsfreiheit der Daten. Durch den Jedox ERP Connector ist es möglich, den Datenimport in die Datenbankserver zu automatisieren und manuelle Rückschreibungen zu erlauben. Auf der Grundlage von Echtzeitdaten kann die SAP-integrierte Planung vorgenommen und die Effizienz von Budgetierungs- und Forecasting-Prozessen spürbar gesteigert werden.

„Wir sind überzeugt, dass Unternehmen genau jetzt eine solche Lösung benötigen, um in Zukunft sämtliche Datenmengen bewältigen zu können und diese zielführend zu nutzen“, so Andreas Eißmann.

 

 

2020 – das Geschäftsjahr der dinext Group!

Geschäftsjahr

Übernahme, Neugründung und neuer Firmensitz – das alles trotz Corona!

Das ereignisreiche Geschäftsjahr 2020 geht für die dinext. Group vorüber. In diesem Jahr hat das Unternehmen weiter auf Wirtschaftswachstum sowie Expansion gesetzt. Das Saarbrücker IT-Unternehmen fokussierte sich dabei auf die Standortexpansion, Portfolioerweiterung sowie den Bau der Firmenzentrale in Saarbrücken.

Future Leadership – Führen im digitalen Zeitalter

Future Leadership

Die Arbeitswelt befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel: Unter dem Schlagwort „New Work“ sorgen neue Technologien, digitale Prozesse und eine allumfassende Vernetzung für eine ganz neue Arbeitserfahrung. Mitarbeiter streben im digitalen Zeitalter nach Selbstverwirklichung, Freiheit und selbstbestimmtem Arbeiten – dieses Bestreben stellt Führungskräfte vor neue Herausforderungen und verlangt nach einem modernen Führungsstil.

Für Führungskräfte bedeutet der Trend zum selbstbestimmten Arbeiten aber keineswegs, dass Führung durch Selbstführung ersetzt werden sollte. Im Gegenteil: In unsicheren Zeiten sind Führungskräfte für Mitarbeiter wichtiger denn je. Die moderne Führung verlangt vom Management aber mehr Aufrichtigkeit, Empathie und eine offene Einstellung gegenüber Veränderungen.

Future Leadership heißt auch: Führungsprobleme lösen, die andere noch nicht einmal verstehen. Die agile Führung basiert daher auf einem ausgeprägten Verständnis von Veränderungen und entwickelt neue Ansätze zur Lösung komplexer Führungs- und Organisationsprobleme.

Effizientere Prozesse mit Process Mining – technische Grundlage mit Accumulating Snapshot Fact Tables schaffen

Prozesse

Prozesse besser verstehen und Potenziale erkennen

Stellen Sie Ihre Prozesse auf den Prüfstand. Um Prozesse besser zu verstehen, ist es wichtig, die Kennzahlen für Ihre Prozesse zu ermitteln:

  • Wie lange dauert ein Prozess?
  • Wo gibt es länge Liegezeiten?
  • Warum gibt es die Liegezeiten?
  • Wie kann ich optimieren?

Employee Experience aus dem Homeoffice

Employee Experience

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt in kürzester Zeit fundamental verändert. Der tiefgreifende Wandel zeigt sich vor allem am Thema Homeoffice: Arbeiteten vor der Pandemie nur rund 39% der Belegschaft regelmäßig von zu Hause aus, so schnellte der Anteil während der Pandemie auf mehr als 60% hoch.

Das Homeoffice verändert dabei nicht nur die Art der Zusammenarbeit, sondern hat auch erhebliche Auswirkungen auf die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen. Unter dem Schlagwort „Employee Experience“ gehen Personalmanager und Führungskräfte daher neue Wege, um die Arbeit von zu Hause inspirierender, motivierender und produktiver zu gestalten.

Datenbanksystem Oracle vs. Microsoft – Wie Sie Ihre Betriebskosten halbieren

Datenbanksystem

Der Wechsel des Datenbanksystems will gut durchdacht sein. Es kann aber durchaus gute Gründe für einen Wechsel geben, einer sind sicher die Kosten. Eine Migration von einem Oracle-Datenbanksystem zu einem Microsoft SQL Server kann Ihre Gesamtbetriebskosten halbieren. Je mehr Oracle-Instanzen in einem Unternehmen eingesetzt werden, desto höher sind die Einsparpotenziale bei den Lizenzen bei steigender Funktionalität und Flexibilität.

Big Data im HR – ein richtungsweisender Zukunftstrend durch People Analytics

People Analytics

Die datengestützte Entscheidungsfindung mithilfe von Big Data nimmt in Unternehmen aller Branchen mittlerweile einen hohen Stellenwert ein. Diese Entwicklung macht auch vor der Personalabteilung nicht Halt: Unter dem Schlagwort „People Analytics“ nutzen Entscheidungsträger personalbezogene Daten, um fundierte Management-Entscheidungen in Bezug auf die Personalentwicklung zu treffen.

Kennzahlen – Immer die richtigen Zahlen im Blick

KPI Unternehmensüberblick

In einem Unternehmen gilt es, alle Zahlen im Blick zu haben, um schnell auf Veränderungen reagieren zu können. Wie lassen sich beispielsweise innerhalb eines produzierenden Gewerbes die Ausgaben reduzieren und die Gewinnspanne erhöhen? Lösung ist die Verwendung von passenden Kennzahlen und KPIs.

HR als Treiber der Digitalisierung

HR Prozesse

Das Personalwesen befindet sich mitten im digitalen Umbruch. Die HR-Abteilungen der Unternehmen haben erkannt, dass digitale Prozesse ein erhebliches Potenzial zur Optimierung von Prozessen in einem immer dynamischeren Arbeitsumfeld bieten. Durch die Auswirkungen der Corona-Krise hat der Trend zur Digitalisierung im Personalmanagement einen zusätzlichen Schub erhalten.

Digitalisierung im HR ist in aller Munde – doch wie steht es um die digitale Transformation wirklich und was sind die Herausforderungen in der praktischen Umsetzung?